AGB

  1. Die Vermietung des Ferienobjektes erfolgt gemäß den Angebotsunterlagen, Beschreibungen sowie der mündlichen/ telefonischen Absprachen. Das Mietverhältnis kommt durch eine schriftliche Buchungsbestätigung und den von Mieter und Vermieter unterzeichneten Mietvertrag zu Stande.
  2. Über den in den Mietvertrag vereinbarten Personenkreis ist eine Belegung ohne vorherige Zustimmung des Vermieters unzulässig. Haustiere können nur nach Absprache mit dem Vermieter mitgebracht werden.
  3. Die Vermietung erfolgt im Regelfall für mindestenes eine Woche von Samstag/ Samstag. Abweichende Mietwünsche sind nach Absprache möglich. Am Anreisetag kann das Mietobjekt ab ca. 16:00 Uhr bezogen werden; am Abreisetag ist die Übergabe des Mietobjektes und der übergebenen Schlüssel bis ca. 10:00 Uhr vorzunehmen. An- und Abreisetag zählen für die Berechnung als ein Tag.
  4. Die Mieter erhalten Bettwäsche und Handtücher, wir bitten Handtücher nicht mit an den Strand zu nehmen. In den Ferienobjekten stehen die üblichen technischen Geräte zur Verfügung. Es wird gebeten, sich vor der Benutzung mit den technischen Details vertraut zu machen. Bedienungsanleitungen liegen in den Informationsmappen.
  5. Mit der schriftlichen Buchungsbestätigung beziehungsweise drei Monate vor Mietbeginn wird eine Anzahlung von 1/3 des Gesamtpreises fällig. Der Mietpreis ist auf das im Mietvertrag genannte Konto zu überweisen. Der Restbetrag wird drei Wochen vor Beginn fällig, ebenfalls durch Überweisung auf das im Vertrag bezeichnete Konto. Im Mietpreis sind sämtliche Nebenkosten der Ferienobjekte enthalten, nicht aber zum Beispiel Transport-/ Beförderungskosten zum/ vom Ferienobjekt, Verpflegungskosten, Kurtaxe usw.
  6. Das Mietobjekt wird in sauberem und vertragsgemäßen Zustand übergeben. Sollten bei der Übergabe Mängel vorhanden oder das Inventar unvollständig sein, so hat der Mieter das unverzüglich beim Vermieter zu rügen. Andernfalls gilt das Mietobjekt als in einwandfreien Zustand übergeben.
  7. Die Wohnung ist besenrein, der Kühlschrank und der Mülleimer/ Wertstoffbehälter geleert, das Geschirr gespült und der Herd, sowie die Küchengeräte gereinigt zu übergeben.
  8. Stornierungen bedürfen der Schriftform. Sollte der Mieter den Aufenthalt nicht antreten können, unabhängig aus welchem Grund, wird der komplette Mietpreis zur Zahlung fällig, sofern keine Ersatzmieter gefunden werden. Werden Ersatzmieter für den gleichen Zeitraum und zu den gleichen Bedingungen gefunden, entsteht eine einmalige Umbuchungsgebühr in Höhe von 25,00 €, die der ursprüngliche Mieter zu tragen hat. Wird ein Ersatzmieter zu schlechteren Bedingungen gefunden, wird der Differenzbetrag zwischen altem und neuem Mietpreis gegenüber dem ursprünglichen Mieter erhoben. Aus diesem Grund empfehlen wir unseren Mietern, den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.
  9. Das Mietverhältnis kann vor oder während der Mietzeit vom Vermieter gekündigt werden, wenn der Gebrauch der Ferienobjekte infolge von Ereignissen höherer Gewalt bzw. nicht vom Vermieter zu vertretenden Ereignissen nicht möglich ist. In diesem Fall wird der Mietzins zeitanteilig zurückgezahlt.
  10. Die Mieter verpflichten sich, die Ferienobjekte (Inventar und Anlagen) mit großer Sorgfalt zu nutzen. Für Schäden die vom Mieter, Begleitpersonen oder Besucher verursacht werden, haftet der Mieter, ausgenommen höhere Gewalt und normaler Verschleiß. Erleiden der Mieter, Begleitpersonen, Besucher einen Schaden, so haftet der Vermieter dafür nicht. Es wird ebenfalls keine Haftung für Schäden an mitgebrachtem Hab und Gut des Mieters, Begleitpersonen/ Besuchern übernommen.
  11. Die DFZ GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Herrn Karl Siebert, verpflichtet sich, die gegenseitig ausgetauschten persönlichen Daten entsprechend der DSGVO zu verwalten. Vom Vermieter werden die Daten sicher verwaltet, nicht an Dritte weitergegeben, außer an die Kurverwaltung zur Anmeldung und Übergabe der Kurkarten der Mieter und nur zum Zweck des Mietvertrages genutzt. Dem Vermieter ist Direktwerbung gestattet. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind, mindestens setzt dies den Ablauf gesetzlicher und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen voraus. Sie haben das Recht, der Verwendung Ihrer Daten zum Zweck der Direktwerbung jederzeit zu widersprechen. Sie sind berechtigt, Auskunft über die gespeicherten Daten zu beantragen und bei Unrichtigkeit die Berichtigung oder bei unberechtigter Speicherung die Löschung zu fordern. Zusätzlich steht Ihnen ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu sowie ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde. Für die Verarbeitung ist der Geschäftsführer des Vermieters unter der angegebenen Anschrift verantwortlich.